Maymusic begeistert an zwei Abenden

Die Jahrgangsstufen 5 bis Q2 des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums präsentierten in diesem Jahr wieder an zwei Aufführungsterminen (18. und 19. Mai 2017) im ausverkauften Bühnenhaus ihr musikalisches Können. Das Publikum honorierte die vielfältigen und musikalisch beeindruckenden Auftritte mit lang anhaltendem, begeistertem Applaus. Auch in diesem Jahr war das Programm gemischt und vielfältig. Das auf die jeweiligen Auftritte abgestimmte, sehr schön gestaltete Bühnenambiente sorgte ebenfalls für Begeisterung im Saal.

 

Mit etwa 140 Schülerinnen und Schülern und einem Schüler- Lehrerchor, der von Elmar Lehnen am Klavier begleitet wurde, beeindruckte die neunte „Maymusic“ nicht nur stolze Eltern und Verwandte, sondern alle anwesenden Musikliebhaber. Es wurden zahlreiche Programmpunkte präsentiert, bei denen jeder Musikgeschmack berücksichtigt wurde. Die Schülerinnen und Schüler zeigten eine eindrucksvolle musikalische Vielfalt und Bandbreite. Sängerinnen und Sänger, die Gesangsklassen der Jahrgangsstufen 5 und 6 unter der Leitung von Herrn Dr. Köhler und Frau Barazutti, der Mittelstufenchor der Jahrgangsstufe 7 unter der Leitung von Frau Barazutti, die Musikkurse der Jahrgangsstufen EF und Q1 sowie viele Instrumentalisten und die Oberstufenbands präsentierten Ergebnisse aus dem schulischen Unterricht, privatem Musikunterricht und eigenem Engagement. Erstmals in diesem Jahr durfte sich das Publikum über ein weiteres musikalisches Highlight freuen – die Bigband „Director’s Cut“ unter der Leitung von Herrn Czeranka, die gemeinsam mit Schülern des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums und Gesangssolisten begeisterte und tosenden Applaus für eine tolle Leistung erhielt.

 

Chor der Fünftklässler
Gitarrensolo

 

Mit dem Solo „With you“ aus dem Musical „Ghost“, gesungen von Eva Kraska aus der Jahrgangsstufe Q1, begannen die musikalischen Darbietungen. Es folgten im ersten Teil der beiden Abende sowohl klassische Musikstücke, beispielsweise die„Suggestion Diabolique Op.4, Nr.4“ (teuflische Einflüsterung) von Sergej Prokofiew, präsentiert von Anne Boscheinen aus der Jahrgangsstufe Q1 am Klavier, als auch Stücke aus den Bereichen Pop, Musical und Film. So sang Maria Pichler aus der Jahrgangsstufe 5 „Auf Uns“ von Andreas Bourani und begleitete sich selbst auf der Gitarre. Die Gesangsklasse der Jahrgangsstufe 6 unter der Leitung von Frau Barazutti präsentierte „Touch the Sky“ aus dem Disneyfilm „Merida“ und „Always look on the bright side of life“ (Monty Python). Diese Beispiele seien nur stellvertretend für viele verschiedene, ausdrucksstarke Beiträge genannt.

 

Solo an der Harfe
Mittelstufenchor

 

Den zweiten Teil des Konzertprogramms eröffnete Atousa Seyedian aus der Jahrgangsstufe EF mit dem Song „Welcome to the Show“, der von Anne Boscheinen begleitet wurde. Im Anschluss präsentierte die Bigband „Director’s Cut“ „Frankenstein“ (Edgar Winter Group), „Ain’t no Sunshine“ (Bill Withers), „Seven Nation Army“ (The White Stripes) sowie „I’m so excited“ (The Pointer Sisters). Im weiteren Verlauf standen Pop und Rock im Vordergrund, unterbrochen durch Darbietungen aus dem Bereich des Films. So präsentierten zum Beispiel Kathrin Schick und Hannah Müller (Schülerinnen der Jahrgangsstufe Q2 bzw. Q1) mit Gesang und Klavier einen Four Chord Song (The Axes of Awesome). Der Musikgrundkurs der Jahrgangsstufe EF bot ein Disneymedley dar, der Musikgrundkurs der Jahrgangsstufe Q1 sang und spielte ein Arrangement aus dem Film „Indiana Jones“. Die diesjährige Abiband rundete als letzter Programmpunkt mit ihrer Darbietung der Stücke „Sound of Silence” (Simon and Garfunkel), „Wonderwall” (Oasis) sowie „21 Guns” (Green Day) und der Zugabe „Ein Kompliment” (Sportfreunde Stiller) zum Gelingen die beiden Abende ab. Auch diese Interpreten seien stellvertretend für alle anderen, ebenso gelungenen musikalischen Darbietungen des zweiten Konzertprogrammteils genannt.

 

Big Band

 

Annkatrin Waerder und Finn Kott aus der Jahrgangsstufe Q1führten als Moderatorenduo locker und charmant durch den Abend und sorgten mit dem pausenüberbrückenden, mit sportlichen Einlagen unterstützen „Da“-Song auflockernd für Spaß und Gesangseinlagen im Zuhörerraum.

Besondere Erwähnung verdienen auch die Schülerinnen und Schüler des Musikgrundkurses der Q1: Sie halfen bei der Organisation und Gestaltung des Abends, indem sie die Bereiche Moderation, Licht und Bühnenorganisation übernahmen.

 

Insgesamt waren beide Abende auch in diesem Jahr in sich stimmige und großartige Musikerlebnisse, die nicht genug gelobt werden können. Ein herzliches Dankeschön an alle Schülerinnen und Schüler, die dazu beigetragen haben! Eine besondere Anerkennung und ein außerordentlicher Dank gilt Frau Barazutti und Herrn Dr. Köhler, die die musikalische Leitung des Konzertes übernahmen, und die durch ihr großartiges, außerschulisches Engagement den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit bieten im Rahmen einer solchen Veranstaltung ihr musikalisches Können zu zeigen!

07.06.2017,

Katrin Boland